Vom 10. bis zum 12. Juni wird es nun endgültig wieder ernst. Der Wasserburger Klaviersommer wird in diesen Tagen wieder auf festen Beinen stehen, allerdings nicht mehr in der gewohnten Form. War er knappe zwanzig Jahre lang ein „Trainingslager“ für junge, angehende PianistInnen, so wird er jetzt eine Folge von Konzerten sein, bei denen natürlich das Klavier im Zentrum steht. Dabei sind mir vier Dinge von größter Wichtigkeit.

 

Mit dem „Kinderklaviersommer“ sollen junge, klavierbegeisterte SchülerInnen aus Musikschulen der Region oder von privaten KlavierlehrerInnen die Möglichkeit bekommen, im Rathaussaal als Solisten oder vierhändig mit ihren LehrerInnen aufzutreten. Dieses Format hat sich bereits in den vergangenen Jahren des Klaviersommers äußerst bewährt und großen Anklang bei den Eltern    und dem Publikum gefunden.

 

Mein zweites Anliegen besteht darin, dem Wasserburger Publikum junge, bereits höchstprofessionelle PianistInnen vorzustellen, die möglicherweise am Anfang einer Karriere stehen. Auch dies fand in den vergangenen Jahren in lockerer Form bei den Abendkonzerten statt.

 

Der dritte Punkt ist, Künstler und Künstlerinnen, die bereits eine große, internationale Karriere gemacht haben, nach Wasserburg zu „locken“. Mit dem weltberühmten Klavierduo Yara Taal und Andreas Groethuysen ist diese Vorgabe sicherlich voll erfüllt.

 

Zuletzt möchte ich Ihnen gerne, wie auch in den vergangenen Jahren, Formate, die mit dem Klavier in Zusammenhang stehen, aber im musikalischen Bewusstsein nicht mehr so präsent sind, vorstellen. Die Form „Melodram“ hat eine lange Geschichte vorzuweisen, hat sich aber in der Form Rezitation/Klavier erst im Beginn des 20. Jahrhunderts etabliert. „Enoch Arden“, ein Poem des englischen Autors Alfred Tennyson, hat Richard Strauss zu seinem Meisterwerk inspiriert und wird in der Interpretation von Marie Theres Relin als Erzählerin und der Pianistin Rita Kaufmann sicher zu einem spannenden Erlebnis werden.

 

Liebe Wasserburger Musikfreunde, jetzt sind sie grob informiert, was beim nächsten „Wasserburger Klaviersommer“ auf Sie zukommt und das gesamte Team würde sich freuen, Sie oft bei den vier Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.
In diesem Sinne mit den besten Wünschen,

 

Ihr
Klaus Kaufmann
Künstlerischer Leiter

Druckversion | Sitemap
© Wasserburger Klaviersommer
Impressum
Erstellt mit IONOS MyWebsite.