Der Wasserburger Klaviersommer unter der künstlerischen Leitung der beiden Mozarteums-Professoren Klaus Kaufmann und Thomas Böckheler ist ein Forum des internationalen künstlerischen Austausches junger Musiker. Junge Pianisten aus den unterschiedlichsten Ländern treffen sich zehn Tage, um sich unter der Leitung von erfahrenen Dozenten für Wettbewerbe, Prüfungen, Konzerte etc. vorzubereiten. Seit 2004 wurde das Kursangebot um Gesang und Liedbegleitung erweitert. Diese Fächer werden im jährlichen Wechsel angeboten.
Für den Unterricht und zum Üben stehen mehrere Flügel und Klaviere zur Verfügung. Jeder Teilnehmer erhält täglich Unterricht und hat ca. vier Stunden Übezeit.
Es ist dabei ein besonderes Anliegen, über die professionelle musikalische Arbeit hinaus eine Atmosphäre zu schaffen, in der der interkulturelle Austausch und der persönliche Kontakt zwischen Studenten und Dozenten gefördert wird. Um die Vorspielsituation zu trainieren, finden allabendlich Konzerte statt, die mit dem Abschlusskonzert aller Teilnehmer enden.

 

 

 



 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wasserburger Klaviersommer

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.